more about chantall

chantall space

Das Objekt verfügt über einen Grundriss von ca. 22,491 m² Fläche, davon sind 6,45 m² Dachgeschoss und ca. 9,287 m² sind als Wohn-/Essbereich ausgebaut, die Raumhöhe beträgt ca. 2,20 m². Der Wohn-/Essbereich verfügt über ein Fenster und eine weitere Haustür. Die Küchenzeile ist in den Flur integriert, der Koch-/Eingangsbereich erstreckt sich auf ca. 6,754 m². Das Objekt ist mit einem gasbetriebenen Raumerhitzer ausgestattet, der sich am Ende des Flurs im Durchgang zum Wohn-/Essbereich befindet. Neben der Eingangstür ist rechter Hand die Toilette mit integrierter Nasszelle und einem kleinem Fenster. Der Wohn-/Essbereich lädt aufgrund seiner geringen Größe zu feinsinnigen und distanzlosen Begegnungen ein. Über elf Stufen und einen kleinen Absatz gelangt man in den Mansardenraum des Obergeschosses, das große Fenster erhellt den Raum mit Tageslicht.
Das Objekt ist nicht unterkellert. Das ehemalige Waschhaus ist in massiver, handwerklicher Ziegelbauweise errichtet, die Fassade mit Spritzputz gelb verziert.
Das Objekt ist nach Nordwesten ausgerichtet. Jede der drei Türen, sowie jedes der drei Fenster führen in den Hinterhof. Zum Betreten und Verlassen des Objekts zu Ausstellungseröffnungen, Lesungen, Kammerkonzerten, Filmvorführungen und Vorträgen eignen sich die Fenstertür des Koch-/Eingangsbereichs sowie die Tür des Wohn-/Essbereichs.

Vom Dachgeschossfenster eröffnet sich der Blick auf die Linde im Hof. Das Objekt befindet sich in ruhiger Lage auf der Rückseite eines Mehrfamilienwohnkomplexes in der Ohlmüllerstraße 17, Stadtteil Au-Haidhausen, München.
Fußläufig zu erreichen sind, nebst des Reichenbachbrücken Kiosks, diverse Einkaufsmöglichkeiten, die Isarauen und das Stadtzentrum. Die Tramhaltestelle Eduard-Schmid-Strasse (Tram 17 und N27) befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Ausstattung:

  • - Toilette mit integriertem Nasszellenregal
  • - unprätentiöser Hinterhof mit großer Linde
  • - Wohn/Essbereich
  • - Mansardenzimmer, Dachausbau nicht möglich
  • - nicht unterkellert, keine Garage
  • - zwei Nägel im Koch-/Eingangsbereich halten
    eine monatlich wechselnde Platte von Schamoni Musik