chantall: Verena Marisa

Verena Marisa


12. Januar 2018, 19 Uhr

Mit eigenen Kompositionen und einer Loopstation wird Verena Marisa Sounds in die Luft zeichnen, epische Klangkaskaden übereinander türmen und das Theremin dabei zum Sprechen, Singen und Sweepen bringen.

Verena Marisa ist eine deutschbrasilianische Komponistin und Soundkünstlerin, sie spielt Violine, Theremin und Klavier.
Sie studierte klassische Komposition, Filmkomposition und Jazzkomposition in München sowie als Gast an der CalArts (LA) und am Conservatório de Tatuí (Brasilien). Sie wurde mit dem Deutschen Filmmusikpreis 2014 sowie mit dem Franz-Grothe-Filmmusikpreis 2016 und dem Deutschen Fernsehpreis 2013 ausgezeichnet. Im Mai 2017 erhielt sie den Musikförderpreis der LH München. Außerdem wurden ihr 2014 der Berliner Opernpreis sowie 2009 der Preis des Int. A. Devantgarde-Opernwettbewerbs verliehen. Nominiert war sie für den Grimme-Preis, den Rolf-Hans-Müller-Filmmusikpreis des SWR sowie den Peer-Raaben-Award. Verena Marisa komponierte bereits viermal die Filmmusik für den Tatort sowie für weitere Fernsehfilme. Daneben schrieb sie auch Orchester-, Big Band- und Kammermusik, u.a. für das Ensemble Zeitsprung, Ensemble Chrismos, das Sirius String Quartet (NY), das Schauspiel Frankfurt, St. Michael München und das Siemens Arts Program. 2015 gründete sie das experimentelle Bandprojekt CLÆNG sowie das Duo parasights.


icon facebook